7 vs. Wild: Fritz Meinecke kündigt überraschend dritte Staffel an

Fritz Meinecke, bekannter Outdoor-Blogger und YouTuber, hat auf seinem YouTube-Kanal für eine ordentliche Überraschung gesorgt: Trotz früherer Aussagen, dass es keine dritte Staffel von “7 vs. Wild” geben wird, kündigte er nun doch eine Fortsetzung des beliebten Outdoor-Projekts an.

In einem kurzen Ankündigungsvideo räumte Fritz mit einer früheren Aussage auf und erklärte die Beweggründe für die überraschende Entscheidung für die dritte Staffel. Außerdem berichtet er von finanziellen Herausforderungen während der zweiten Staffel, einem neuen Youtube-Kanal für “7 vs. Wild” (hier finden sich schon jetzt bisher unveröffentlichte Szene aus Staffel 2) und einigen Neuerungen bei der dritten Staffel. Allerdings erwähnt er hier nur konkret eine “neue Gegenstandsregel”. Was genau sich dahinter verbirgt, wird nicht genauer erläutert.

Fest steht: Auch in der 3. Staffel von “7 vs. Wild” werden die Kandidaten von Meinecke wieder nominiert und auch eine Wildcard wird es wieder geben. Ausgestrahlt werden soll die 3. Staffel wieder im November und Dezember. Nur WO die Teilnehmer ausgesetzt werden, das ist noch ein gut gehütetes Geheimnis. Da Fritz Meinecke in den vergangenen Monaten aber immer wieder Videos aus Grönland – viel Eis, viel Schnee, sehr kalt! – veröffentlicht hat, lehnen wir uns mal aus dem Fenster und behaupten, die dritte Staffel von “7 vs. Wild” wird in eben einer solchen Region ausgetragen. Mit dem bevorstehenden Release des “Arctic Warrior” von Otto (dem Gewinner der 2. Staffel von “7 vs. Wild) in wenigen Tagen, könnte das zeitlich sehr gut passen und einen möglichen Hype für die dritte Staffel weiter befeuern.

Weitere Themen:  7 vs. Wild: Das Phänomen Fritz Meinecke

Dass die Fans des erfolgreichen Outdoor-Formats eine Fortführung kaum erwarten können, zeigt schon die Resonanz auf das neue Video! Nach nur sechs Stunden hatten von mehr als 500.000 Menschen das Video angeklickt und knapp 4.000 Kommentaren hinterlassen. Und der neue Youtube-Kanal, auf dem die neue Staffel stattfinden wird, hatte in der gleichen zeit bereits 150.000 Abonnenten.

In der Freizeit süchtig nach Wildnis, im Alltag aber lieber ganz zeitbewusst mit dem Elektroauto unterwegs? Das schließt sich nicht aus. Vor allem, wenn man den “neuen Antrieb” mit einem Balkonkraftwerk koppelt und das E-Auto mit Sonnenenergie lädt.